Hier finden Sie uns

Gronmayer & Gronmayer, Steuerberater, Kaufbeuren
Spitaltor 7
87600 Kaufbeuren

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

08341 95070 08341 95070

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Abziehbarkeit von Schuldzinsen bei Überentnahmen

Schuldzinsen eines Gewerbetreibenden sind steuerlich nicht abziehbar, wenn die privaten Entnahmen die Summe aus Gewinn und privaten Einlagen übersteigen. Damit soll verhindert werden, dass der Unternehmer seinem Betrieb Mittel für private Zwecke entzieht und die Schuldzinsen hierfür steuerlich absetzen kann. Nach Auffassung des BFH hier mit "Summe" jedoch die Gesamtsumme ab dem Jahr 1999 gemeint. In diesem Jahr ist die Regelung zum Schuldzinsenabzug neu getroffen worden. Das bedeutet, dass ein Verlustjahr, in dem Entnahmen getätigt worden sind, den Schuldzinsenabzug noch nicht einschränkt, wenn aus Vorjahren sogenannte "Unterentnahmen" vorliegen, d. h., in den Vorjahren die Entnahmen niedriger waren als die Summe aus Gewinn und Einlagen.

 

Markisen und Einbauküchen unterliegen nicht der Grunderwerbsteuer

Das FG Köln hat in seinem Urteil vom 8.11.2017 entschieden, dass gebrauchte bewegliche Gegenstände, die mit einer Immobilie verkauft werden, nicht der Grunderwerbsteuer unterliegen. Dies gilt aber nur, wenn für diese Gegenstände realistische Preise angesetzt werden.

 

Überlassung möblierter Wohnungen und Miete

Beträgt die Miete von Wohnungen wenger als 66 % der ortsüblichen Miete, ist ein Teil der darmit zusammenhängenden Ausgaben steuerlich nicht abziehbar. Nach Entscheidung des BFH vom 6.2.2018 ist bei dieser Beurteilung auch eine Möblierung mit einzurechnen. Wird also eine möblierte Wohnung vermietet, ist auf die ortsübliche Miete ein realistischer Zuschlag für die Möblierung zu berücksichtigen.

 

"Baukostenzuschuss" für Mischwasserleitung ist keine Handwerksleistung

20 % der Arbeitskosten für Handwerkerleistungen auf dem eigenen Grundstück mindern die Einkommensteuerlast. Nach einer Entscheidung des BFH vom 20.3.14 gilt dies auch für Leistungen, die jenseits der Grundstücksgrenze auf öffentlichem Grund erbracht werden. Der BFH hat mit Urteil vom 21.2.18 jedoch klargestellt, dass dies nicht für die Neuverlegung einer öffentlichen Mischwasserleitung als Teil des öffentlichen Sammelnetzes gilt. Hier sei der räumlich-funktionale Zusammenhang mit dem Haushalt des Steuerpflichtigen nicht gegeben.

 

TERMINSACHE: Anträge für Vorsteuervergütungsverfahren bis zjm 30.9.2018 stellen!

Unternehmer, die 2017 im EU-Ausland ausländische Umsatzsteuer bezahlt haben und diese erstattet haben möchten, müssen den Antrag bis spätestens 30.9.18 in elektronischer Form beim Bundeszentralamt für Steuern stellen.

 

Fälligkeitstermine:

Umsatzsteuer: 10.9.2018

Lohnsteuer: 10.9.2018

ESt-Vorauszahlung: 10.9.2018

Sozialversicherungsbeiträge: 26.9.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Partnerschaft Gronmayer & Gronmayer